008...

 

Samstag 04:00 Uhr, es hat keinen Zweck, mit Schlafen wird das nichts mehr. Also raus aus den Federn, eine Runde mit dem Hund gedreht, Kaffee aufgesetzt. Dann gleich für den Rennsteig im nächsten Jahr gemeldet. Silvio argumentiert bei mir seit geraumer Zeit für den Supermarathon. Es wird in 2017 aber wieder „nur“ der Marathon. Gegen 5 sitze ich fürs Laufen herausgeputzt am Frühstückstisch und lasse die letzten 6 Monate Revue passieren:

Lange-Bahn-Lauf 2016

Heute trafen sich die lauffreunde Nils und Silvio zum traditionellen Klassiker vor dem Rennsteiglauf. Trotz Regen am Morgen gab es einen neuen Nachwendeteilnahme-Rekord, es wurde sogar noch fleissig nachgemeldet. Pünktlich um 10Uhr startete der Hauptlauf als Fast-Halbmarathon mit ausgewiesenen 20,8km, zum Schluss zeigen aber alle Uhren irgendwas anderes. Egal, das Höhenprofil hat es in sich und ist eine Top-Vorbereitung auf den baldigen Rennsteiglauf.

Aufgehübscht

Mein Rennrad machte im im letzten Jahr nur Schwierigkeiten mit der Schaltung. Sämtliches Reinigen und Einstellen der fast 20 Jahre alten Schaltung brachte nix mehr. Es hakte und klemmte immer wieder. Der Höhepunkt war dann die Saisonabschlussfahrt meines Heimatvereins. Diese Fahrt ging bei mir nur 4 km, da die Schaltung komplett fest war.

Tags

24-Stunden-Schwimmen in Wuppertal

Gefunden, gelesen, kurz drüber nachgedacht - ja, das probierste mal!
Im Schwimmleistungszentrum findet alljährlich im Januar ein groß angelegtes 24-Stunden-Schwimmen statt. Offen für jeden, der sich länger als 25 Meter über Wasser halten kann, egal welchen Alters und Ambitionen - also auch für mich. Also nix wie hin. Zielsetzung mindestens 15 Kilometer, hab' ja schließlich 24 Stunden Zeit.
Im Vorfeld holte ich mir ein paar Tipps bei Tim Janke und kann jetzt schon verraten, dass ich alle Hinweise beachtet habe - bis auf einen.

Heiligabend-Lauf Thüringer Wald

24. Dezember 2015: Schmiedefeld – Vesser – Schmiedefeld 10 km

Unter dem Motto „Fit für die Weihnachtsgans“ sind wir heute mit dem Rennsteiglaufverein zusammen im Kreise anderer Laufenthusiasten des Thüringer Waldes gemeinsam durch das UNESCO Biosphärenreservat Thüringer Wald in das schönste Tal Mitteldeutschlands „Das Vessertal“ gelaufen, und das auch noch für den guten Zweck zu Gunsten der Nachwuchsarbeit des WSV Schmiedefeld und des Kinderhospizes Mitteldeutschland.