47. Rennsteig-Etappenlauf

Pressemitteilung 47. Rennsteig-Etappenlauf

Die zwei längsten Kanten zum Warmmachen

Auch wer ein Faible für die ganz langen Laufstrecken hat, dem dürften die ersten beiden Strecken des Rennsteig-Etappenlaufs einige seiner Kraftreserven geraubt haben. Warum? Es sind die beiden längsten und wohl auch anspruchsvollsten Strecken. Nach dem Start in Blankenstein sind dabei 556 Höhenmeter auf 40,02 Kilometern bis Spechtsbrunn zu bewältigen. Am zweiten Tag von Spechtsbrunn bis Neustadt am Rennsteig sind es mit 664 Höhenmetern über 39,98 km noch einige mehr, die die Waden schlackern lassen.

Geschafft haben dies, und die weiteren 3 Etappen, alle 25 Teilnehmer (8 Frauen und 17 Männer), die am Freitag, dem 16.08., glücklich im Ziel in Hörschel an der Werra ins Ziel eingelaufen sind. Während der Laufwoche vom 12. bis 16.8. absolvierten diese die 168,3 km von Blankenstein nach Hörschel auf dem Höhenweg des Thüringer Waldes meist bei bestem Laufwetter mit viel Sonnenschein und Temperaturen von 12 – 14 Grad Celsius. Nur am Donnerstag war es etwas windig, gab es zeitweise Nieselregen.

Schnellste bei den Frauen war Marita Wahl (Blankenfelde-Mahlow) 18:21:51 h vor den Thüringerinnen Sandra Voigtmann (Ichtershausen) 20:46:32 h und Ines Becker (Arnstadt) 24:14:09 h.

Bei den Männer gab es einen Dreikampf um den Gesamterfolg mit am Ende knappen Ausgang.  Peter Dietz (Bamberg/14:11:26 h) war der Schnellste vor Marcel Ernst (Kieselbach/14:15:41 h) und Steffen Weber (Ismaning/14:17:00 h).

Die 75-Jährigen Ingrid Krügel (Premmnitz-li. – 13. Teilnahme) und
Dieter Schneider (Aachen – 10.) waren die Ältesten beim 47. Rennsteig-Etappenlauf

Bei den Senioren (ab 65 Jahre) gab es folgenden Einlauf: Ingrid Krügel (Premnitz / 13 Rennsteig-Etappenläufe) 26:27:07 h, Friedrich Kratochwill (Neuhofen-Krems /Österreich) 26:49:05 h, Dr. Horst Fay (Röhrnbach-Oberndorf) 26:49:08 h, Dieter Schneider (Aachen / 10 Rennsteig-Etappenläufe) 28:01:35 h. Dabei waren Ingrid Krügel und Dieter Schneider mit jeweils 75 Jahren die beiden ältesten Teilnehmer.

Weitere Ergebnisse der Thüringer Teilmehmer:

Jana Richard (Jena) 26:22:47 h, Martin Mölders (Arnstadt) 17:40:05 h, Mario Krüger (Gera) 17:50:04 h, Bernd Steuding (Drei Gleichen) 20:03:14 h, Mathias Hoodt (Friedrichroda) 20:41:07 h, Peter Siefert (Zeulenroda-Triebes) 20:45:17 h, Jörg Schmid (Arnstadt) 20:49:18 h, Markus Becker (Arnstadt) 24:14:09 h.

Thomas Höpfner

30. August 2019