Oberhof – Schmiedefeld

Auf dem Rennsteig zwischen Oberhof und Schmiedefeld

Der Große Beerberg - der höchste Punkt des Rennsteigs - aber nicht die höchste Erhebung im Thüringer Wald.

Zwischen Oberhof und Schmiedefeld befindet sich eines der wohl bekannteren Teilstücke des Rennsteigs. Zumindest treibt es Mitte Mai weit über 8.000 Läufer, Wanderer und Nordic Walker (natürlich auch die weiblichen Exemplare dieser Gattungen 😉 ) über dieses Strecke, um beim Rennsteiglauf den Halbmarathon von Oberhof nach Schmiedefeld zu bewältigen.

Außer für`s Schwimmen ist hier jede Fortbewegung möglich. Zu jeder Jahreszeit kannst du hier Wandern. Frühjahr, Sommer und Herbst laden zum Mountainbiken ein und im Winter eignet sich der Wald in der Regel zum Skilanglauf. 

Hier befindet sich das schneesicherste Gebiet des Thüringer Waldes und die umliegenden Sport- und Tourismusvereine sind stets und ständig bemüht, die Loipen im perfekten Zustand zu halten.

An dieser Stelle ein kleiner Tipp für den Winter: 

Um zu wissen, welche Loipen befahrbar sind, gibt es eine App,
die dir sämtliche Loipen im Thüringer Wald anzeigt.

Die SchneeApp Thüringer Wald findest du hier:

Zurück zur Strecke…
Es gibt viele Wege, die nach Rom führen, so auch hier. Der Hauptweg ist natürlich der Rennweg selbst. Nebendran sind unzählige kleine Wege, die zum Wandern und Radfahren technisch recht anspruchsvoll sind. Aber auch Waldautobahnen finden sich da für diejenigen, die es ruhiger angehen wollen.

Entlang der Strecke kommst du an Punkten vorbei, die zum Verweilen einladen. Zum einen, um einen weiten Blick über unseren schönen Thüringer Wald zu erhaschen (Plänkners Aussicht) oder um eine Rast einzulegen.

Ungefähr auf der Hälfte der Strecke hast du mehrere Möglichkeiten, einzukehren um dich mit Getränken und einer Mahlzeit zu stärken (Neue Gehlberger Hütte, Suhler Hütte, Schmücke).

Wenn du die Strecke verlässt, findest du weitere Ausflugsziele wie den Schneekopf oder auf dem Weg nach Suhl-Goldlauter den triefenden Stein.

Download
22. August 2019